Zum Inhalt springen

Innsbruck

Markustheater

Was ist das?

Das Markus-Theater stellt den Bibeltext des Markus-Evangeliums in den Vordergrund und verzichtet auf eine klassische Bühne, Lichteffekte und jegliche Requisiten. Dennoch ist es eine außergewöhnliche Theatererfahrung, die die meisten Zuschauer so noch nicht kennen. Stuhlkreise bilden ein Rundtheater, in dessen Mitte eine kleine Spielfläche entsteht. Hinzu kommen drei Gänge nach außen sowie ein Mittelrundgang, in denen ebenfalls gespielt wird. Dieser Aufbau lässt die Zuschauer mitten im Geschehen sitzen und führt zu einem einmaligen Theatererlebnis. Das ist eine erlebnisorientierte Begegnung mit dem Evangelium – und das in einer Sprache, die in unserer bilder- und erlebnishungrigen Zeit anders spricht als ein Bibelkreis.

Hinter dem Markus-Theater steht das Markus-Experiment. Dieses Experiment besteht darin, den Ablauf des Evangeliums innerhalb von sechs Wochen zu erlernen. Dazu dient eine spezielle Struktur innerhalb des Evangeliums, die sich in jeweils ähnlicher Form sechsmal wiederholt. Entdeckt wurde diese Struktur vom britischen Theologen Andrew Page, der lange Zeit für die ÖSM tätig gewesen ist. Andrew Page war es auch, der schließlich auf die Idee des Theaters kam.

Nachdem die ÖSM Innsbruck schon vergangenen Oktober ein Markustheater aufgeführt hat, wird es dieses Mal von der Baptistengemeinde Innsbruck veranstaltet, wobei trotzdem viele Schauspieler vom letzten Mal mit dabei sind.

Wann: Samstag, 08. April, 20:00 Uhr
Wo: Novum Veranstaltungszentrum, Josef-Wilberger-Straße 9, 6020 Innsbruck
Mehr: Zur  Facebook-Veranstaltung

Lageplan