Woche 17~18| 27'Gebetsinitiative

Berge versetzen

Team Meer oder Team Berg? Irgendwie haben beide was: Das Meer lädt auf natürliche Weise zu Erholung ein und birgt auch etwas Abenteuerliches und Geheimnisvolles. Vom Berg ruft die Freiheit, wobei allerdings erst ein Aufstieg ansteht, bevor die Höhenluft und die atemberaubende Aussicht genossen werden können. Bestimmt lässt sich daher der ein oder andere vom Bergsteigen abschrecken. Jesus zeigt sich jedoch unbeeindruckt von der Herausforderung der Berge und zeigt kreative Lösungsvorschläge, sich ihr zu stellen ;) Lasst uns gemeinsam Berge versetzen und auf Gott vertrauen!

Gottes Segen wünscht dir
Das 27'Gebetsinitiative-Team!

 

1. Interior

Wir haben im letzten Newsletter Vergebung als Notwendigkeit im Reich Gottes betrachtet. Dazu kommt heute noch konkret die Rolle des Gebets und des Glaubens.

> lies dazu Markus 11: 20-26

Was für eine starke Verheißung! "Alles, was ihr auch immer im Gebet erbittet, glaubt, dass ihr es empfangt, so wird es euch zuteilwerden!" Gott verspricht, unsere Gebete zu erhören und fordert von uns dafür einen festen Glauben. Jesus spricht sogar davon, einen Berg zu versetzen - wie unglaublich klingt das in unseren Ohren. Aber hier spricht ein allmächtiger Gott, der weiß, was möglich ist und was nicht.

Mit diesem festen Glauben scheint auch hier ein vergebungsbereites Herz eng verknüpft zu sein. "Und wenn ihr dasteht und betet, so vergebt,…" Vergeben stellt mit loslassen und Heilung zulassen eine Hygiene für unser Herz da. So kann es frei werden und heil werden. Glaube braucht eine gesunde Herzenseinstellung.

> Gibt es in deinem Herzen Stellen, die einer Hygiene bedürfen? Bitte Gott, dir zu zeigen, ob es solche Stellen gibt und worum es sich handelt.

Nicht zuletzt steht dann noch die Frage, welche Berge wir eigentlich versetzen wollen. Wenn wir schon bei dem Thema sind, können wir natürlich Vergebung einem Berg gleichsetzen. Oftmals ragen unversöhnte Stellen in Beziehungen wie riesige Berge vor uns auf. Sie wirken unschaffbar, unerreichbar oder schlichtweg extrem anstrengend. Reichen unsere Fähigkeiten und unsere Stärke aus, um diesen Berg zu überwinden? Jesus stellt klar: Wir brauchen nicht selbst die ganze Stärke aufbringen dafür, sondern wir dürfen ihn Gott anbefehlen: "Wenn jemand zu diesem Berg spricht: Hebe dich und wirf dich ins Meer!, und in seinem Herzen nicht zweifelt, sondern glaubt, dass das, was er sagt, geschieht, so wird ihm zuteilwerden, was immer er sagt."

> Welche Berge ragen vor dir auf? Benenne sie und befehle sie Gott an.

"Habt Glauben an Gott!"


2. Mein Umfeld

"Aus den Augen aus dem Sinn"... Geht es dir auch so, dass du bestimmte Leute länger nicht siehst und damit gar nicht wirklich am Schirm hast? Das geht vermutlich jedem so. Aber insbesondere für jene Bekannte, die wir ins Gebet einschließen wollen, gilt es dann, Erinnerungen einzurichten. Wo sind deine Gebetssticker? Oder hast du andere Art und Weisen, die dich an ein beharrliches Gebet erinnern? 

> Nimm dir konkret Zeit, für die Menschen zu beten, bei denen du es dir vorgenommen hast. 

> Führ dir deine Bekannte und Freunde vor Augen; liegt dir jemand am Herzen, für den du heute gerne beten würdest?


3. Jesus an die Uni

Student Leaders Formación ist eine Konferenz für Studentenleiter und potenzielle Leiter in ganz Europa. Dieses Jahr findet sie Anfang August in Bulgarien statt mit dem Thema Upside down kingdom.
Wie leben wir die Werte des Königreich Gottes in unserem Umfeld? Wir kommen zusammen, um zu lernen und zu erforschen, wie Leiterschaft mit dem Reich Gottes zusammenhängt. Drei österreichische Studentenleiterinnen sind mitdabei und lernen, was es bedeutet aus dem von Gott geschaffenen Sein zu leiten. Ebenfalls mit dabei sind zwei aus dem Staff Team (einmal im Leitungsteam und einmal als Kleingruppenleiter). Komplettiert wird das österreichische Team von einer ehemaligen Leiterin, die als Seelsorgerin mitfährt.

Bitte betet für

  • Sichere Reisen nach und von Bulgarien
  • Wachstum für die Leiterinnen in ihrer Beziehung zu Jesus sowie in ihrer Aufgabe als Leiter
  • Gut funktionierenden Internationale Gemeinschaft (Studentenleiter sind angemeldet aus über 30 Nationen)
  • Weisheit, Klarheit und Bewahrung für das Leitungsteam von Formacion
  • Lernbereitschaft und Offenheit für Veränderung bei den Studentenleiter

FEUER ist eine Konferenz, die sich auf Evangelistic Talks konzentriert und darauf ausgerichtet ist, Redner & Rednerinnen darin auszubilden. Dazu dienen Beispiel-Talks von erfahrenen Rednern und Workshops. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin hat aber auch die Möglichkeit, in einer Kleingruppe einen kurzen Beispieltalk zu halten und Feedback zu erhalten. Die Konerenz findet Ende Oktober statt, die Vorbereitung dazu startet jetzt im Sommer. Wir dürfen aus Österreich ein paar Studierende entsenden, die mit Christian Bensels Hilfe an ihren Talks arbeiten. 

Bitte betet für

  • eine erfolgreiche Vorbereitung der Reden und hilfreiche Zusammenarbeit
  • Wachstum in der Verkündung & Weisheit für alle Teilnehmenden

Vorheriges Mail | Dieses Mail | Anmeldung unter oesm.at/gebet

Wenn du diese Gebetsmails per WhatsApp erhalten möchtest, melde dich gerne bei uns.

© ÖSM, ZVR-Nr: 286541861 web@oesm.at ###USER_profile###
###USER_unsubscribe###