Zum Inhalt springen

Wir Wiener

Das Wiener Leitungsteam

Damaris

Warum bin ich bei der ÖSM dabei?
Zuoberst auf dieser Liste steht wohl mein Streben nach der Wahrheit, die ich in Jesus gefunden zu glauben habe. Dies möchte ich vertiefen und meine Begeisterung dafür mit anderen teilen. Ich finde schön, welch offenen Rahmen die ÖSM bietet, um über christlichen Glauben befreit von Konfessionen und auch auf wissenschaftlicher Ebene zu diskutieren.

Was fasziniert mich an Jesus?
Unter anderem, dass er es geschafft hat, dass ich seine Anwesenheit und Unterstützung auch abseits jedweder Logik rein aufgrund von persönlicher Erfahrung vollkommen anerkenne und darauf vertraue, dass er meinen Lebensweg voller Liebe für mich begleitet.

Was war die spannendste Lehrveranstaltung, die ich bisher besucht habe?
Ich liebe mein Germanistik-Studium heiß und innig. Da die Vorgabe allerdings nicht unterhaltsamste sondern „spannendste“ Lehrveranstaltung lautet, habe ich mich für eine Vorlesung aus meinem Erweiterungscurricula Kunstgeschichte entschieden: Andy Warhol, Maschinismus und Subjektivität. Es war faszinierend und erschreckend zugleich, mich so intensiv mit einer Person auseinanderzusetzen, der Gedankengänge und Philosophie der meinen extrem ähnelt, die aber nicht auf Gott und die Perspektive, die er uns gibt, zurückgreifen kann.

Heiko

Warum bin ich bei der ÖSM dabei?
Da mir das Wohl meiner KommilitonInnen am Herzen liegt, ist es mir sehr wichtig, dass sie von Jesus, dem coolsten Menschen/Gott, der jemals seinen Fuß auf diese Erde gesetzt hat, erfahren. Die ÖSM bietet mir die Möglichkeit mit Leuten zusammen zu sein, die das gleiche Anliegen haben, und gemeinsam einen Unterschied an der Uni zu machen.

Was fasziniert mich an Jesus?
Es gibt so vieles, was mich an ihm fasziniert, aber zwei Sachen stechen für mich wahrscheinlich hervor. Zum Einen finde ich es beeindruckend, dass er die Menschen ganz genau kennt und trotzdem, unendlich liebevoll und geduldig mit ihnen umgeht. Zum Anderen faszinieren mich seine Demut und Gehorsam

Das spannendste was ich (bis jetzt) in meinem Leben getan habe?
Meine spannendste Lehrveranstaltung war wahrscheinlich „Mediengeschichte der Literatur“. Ich fand es erstaunlich, wie technische und technologische Innovationen nicht nur unsere Art und Weise zu schreiben, sondern auch den Inhalt, also was wir schreiben, beeinflusst haben und weiter beeinflussen.

Aiden

Warum bin ich bei der ÖSM dabei?
Mir ist es sehr wichtig, dass das was ich glaube, geprüft wird, und dass andere auch das prüfen was sie glauben. Die ÖSM bietet die perfekte Gelegenheit, genau das zu machen, da ich mit anderen Studenten an verschiedenen Unis in Österreich die Möglichkeit habe, Diskussionen über Glaube in einer Umgebung zu führen, wo sehr viele, sehr verschiedene Meinungen vertreten sind.

Was fasziniert mich an Jesus?
An Jesus fasziniert mich am meisten, dass egal wie wir uns verhalten, er uns trotzdem perfekt liebt. Er ist der perfekte Gott, jedoch hat er sich für uns, die wir ihm täglich immer wieder nicht gehorchen, geopfert, damit wir noch immer mit ihm zusammen sein können. Außerdem ist er ein perfektes Vorbild für unser Leben, von dem wir immer wieder neues lernen.

Was war die spannendste Lehrveranstaltung, die ich bisher besucht habe?
Als erstsemestriger Biologiestudent habe ich hier keine gute Auswahl, aber ich würde sagen, dass für mich die Anthropologie am spannendsten war. Da konnte man sehen, wie sich die Menschheit entwickelt hat, und auch viele Phänomene erklären, die es heute gibt. Es ist sehr interessant zu sehen, wie sehr uns unsere Geschichte auch heute noch prägt.